WDR widmet den 80ern einen Schwerpunkt

Buntes Jahrzehnt

WDR widmet den 80ern einen Schwerpunkt

Neon-Leggings, Zauberwürfel und Neue Deutsche Welle von Aachen bis Bielefeld. Die 80er waren ein buntes Jahrzehnt, das Nordrhein-Westfalen geprägt und bewegt hat. Hier Disco-Fieber, schrille Mode und schräge Frisuren, dort leidenschaftliche Proteste, politische Umbrüche und Skandale. Der WDR widmet diesem stürmischen Jahrzehnt von August bis Oktober im Fernsehen, Radio und Online einen Schwerpunkt – mit Dokumentationen, Talkrunden, Sendungen rund ums Kochen, einer YouTube-Serie sowie Beiträgen in den Lokalzeiten, in der Aktuellen Stunde und Online bei WDR.de.

Aerobic 1983

Aerobic 1983 mit der Fernsehjournalistin Barbara Dieckmann (Mitte)
© WDR/dpa/pa

Zehnteilige Reihe im WDR Fernsehen

Die zehnteilige Reihe „Unser Land in den 80ern“ bietet ab dem 10. August 2018 immer freitags von 20.15 bis 21.00 Uhr im WDR Fernsehen einen exklusiven Blick auf die Ereignisse des Landes. Menschen, für die dieses Jahr zu einem Meilenstein in ihrem Leben wurde, erzählen bewegende Geschichten. Der WDR hat zehn prominente Persönlichkeiten aus NRW als Paten und Sprecher der Filme gewonnen. Jede und jeder von ihnen erzählt die Geschichte eines Jahres, zu dem er oder sie eine besondere Beziehung hat. Damit wird die Reihe „Unser Land in den 80ern“ auch zu einer ganz persönlichen und unterhaltsamen Zeitreise zurück in ein turbulentes Jahrzehnt. Mit dabei sind u.a. Annette Frier, Ann-Kathrin Kramer, Dietmar Bär, Frank Goosen, Mariele Millowitsch und Jörg Hartmann. (10. August - 12. Oktober, freitags, 20.15 Uhr WDR Fernsehen)

Zwillinge Dennis und Benni Wolter

YouTube-Serie „Das waren die 80er“ vom WDR mit Dennis und Benni Bolter
© WDR/Endemol

YouTube-Zwillinge Dennis und Benni

Ob Musiklegenden, Fashion-Trends oder historische Ereignisse: In der zehnteiligen Serie „Das waren die 80er“ lassen die YouTube-Zwillinge Dennis und Benni Wolter eines der beliebtesten Jahrzehnte mit spitzem Humor und genauen Beobachtungen der prägendsten Ereignisse Revue passieren. Die einzelnen Folgen sind ab sofort immer montags auf dem WDR YouTube-Kanal zu sehen.

Talk mit Daniel Aßmann

Im Anschluss an zwei Folgen der Reihe „Unser Land in den 80ern“ wird Moderator Daniel Aßmann das bunte Gefühl der 80er im Gespräch mit prominenten Zeitzeugen wie Wolfgang Niedecken, Birgit Schrowange oder Marijke Amado weiter erforschen. (10. August und 5. Oktober, 21.00 Uhr WDR Fernsehen)

Die 80er im aktuellen Programm

Die Lokalzeiten bilden das Lebensgefühl der Zeit in den Regionen Nordrhein-Westfalens ab. Von schrillen Trends in der Modestadt Düsseldorf bis hin zum Höhepunkt der Neuen Deutschen Welle im Ruhrgebiet. Die Aktuelle Stunde blickt unter anderem auf den Beginn ihrer Erfolgsstory in den 1980er-Jahren und lässt Moderatoren der ersten Jahre zu Wort kommen. Auch der WDR Hörfunk wird sich mit den 80ern beschäftigen.

So schmeckte das bunte Jahrzehnt

Bihunsuppe aus der Dose, Tiefgefrorenes oder selbst geschrotetes Müsli: Kaum ein Jahrzehnt war kulinarisch gesehen so gegensätzlich wie die 1980er Jahre. Was genau damals auf den Tellern landete, welche Innovationen, Kochsünden und Küchenklassiker das Jahrzehnt hervorbrachte, zeigt Vorkoster Björn Freitag gemeinsam mit Johann Lafer und Ernährungsexpertin Anja Tanas.
(17. August, 21.00 Uhr, WDR Fernsehen)
Auch das Team von „Hier und heute“ widmet sich den kulinarischen Highlights des Jahrzehnts. Von Eintöpfen bis Windbeuteln zaubern die Experten Gerichte im Studio, mit denen man auch heute noch punkten kann.
(10. August, 16.15 Uhr, „Backen wie in den 80ern, 15. August, 16.15 Uhr, „Kochen wie in den 80ern“, WDR Fernsehen)

Jugend in den 80ern: Die Generation Walkman

Die WDR-Sendung „Generation Walkman – unsere Jugend in den 80ern“ taucht ein in den Kosmos der jungen Erwachsenen in den 80ern – mit E.T. Friedensbewegung, Boris Becker, der Maueröffnung und dem unentbehrlichen Walkman. Frank Goosen, Sissi Perlinger, Patricia Kelly, Steve Blame, Arnd Zeigler u.a. erzählen von ihren Erfahrungen und schwelgen in Erinnerungen an ihre aufregende Jugend.
(11. August, 20.15 Uhr, WDR Fernsehen)

Comedy-Spielshow mit Guido Cantz

Moderator Guido Cantz und zwei prominent besetzte Rateteams begeben sich in „Für immer Kult“ in spannenden Quizrunden, verrückten Aktionsspielen und mit persönlichen Anekdoten auf eine nostalgisch-witzige Zeitreise in die 70er, 80er, und 90er Jahre. In sechs Folgen kämpfen die Team-Captains Sabine Heinrich und Ingolf Lück mit wechselnder Promi-Unterstützung um den Sieg. Mit dabei sind u.a. Henning Krautmacher, Isabel Varell, Lisa Feller, Bastian Bielendorfer, Marco Schreyl, Caroline Frier, Hugo Egon Balder, Joachim Llambi, Frank Buchholz (Sechs Folgen ab dem 24. August, freitags, 21.00 Uhr, WDR Fernsehen).

Die Sendetermine im Überblick (jeweils 20.15 Uhr im WDR Fernsehen):

10.08.2018: Keine Atempause – 1980
17.08.2018: Jede Menge Kohle – 1981
24.08.2018: Ein bisschen Frieden – 1982
31.08.2018: Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt – 1983
07.09.2018: Jetzt oder nie – 1984
14.09.2018: Zurück in die Zukunft – 1985
21.09.2018: Alles Lüge – 1986
28.09.2018: Hinterm Horizont geht’s weiter – 1987
05.10.2018: Tausend gute Gründe auf unser Land stolz zu sein – 1988
12.10.2018: Freiheit – 1989

Stand: 07.08.2018, 13.50 Uhr