Der Mensch – Schöpfer seiner Selbst

WDR 3 Kulturfeature

Der Mensch – Schöpfer seiner Selbst

von Dagmar Röhrlich

Wer wollen wir sein? Das zufällige Produkt der Vereinigung von Samen und Eizelle? Oder das Produkt einer Festlegung lange vor unserer Geburt. Mit der Genschere besitzt erstmals ein Lebewesen der Erde die Fähigkeit seine eigene DNA zu verändern.

Köpfe von Menschen mit identischem Gesicht

© WDR / mauritius images

Auf der Erde ereignet sich gerade etwas absolut Neues: Der Mensch zielt auf sein eigenes Genom. Die Erfindung der Genschere CRISPR/Cas erscheint wie die Selbstermächtigung der Menschheit im Erdzeitalter des Anthropozäns. Was vor wenigen Jahren noch Science-Fiction war, rückt in den Bereich des Machbaren: Der Eingriff des Menschen in seine eigenen Keimzellen oder die frühen Entwicklungsstadien seines Embryos. Damit besitzt der Mensch die Macht, in nicht allzu ferner Zukunft auch das Erbmaterial künftiger Generationen zu gestalten. Doch was bedeutet das für sein Selbstbild, für seine Gesellschaft? Für seine ethischen Grenzen? Für seine Evolution?

Ausstrahlung am 23.05.2020 Wiederholung am 24.05.2020
Von Dagmar Röhrlich
Redaktion: Dorothea Runge
Produktion: WDR 2020

Das Kulturfeature als MP3-Stream & Download

Stand: 13.05.2020, 12.30 Uhr